Heizungsanlagen / Heizungsinstallation / Heizungswartung Siegburg

Odenthal SHK ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Belange rund um Heizung / Heizungstechnik und Heizungswartung in Siegburg. Wir stehen für Beratung, Service und Qualität. Wir übernehmen die Planung und Umsetzung von modernen Heiztechnologien ebenso wie von „herkömmlichen“ Heizungsanlagen. Bei Odenthal erhalten Sie Einbau, Wartung und Reinigung komplett aus einer Hand.

Die richtige Heizungsanlage

Bei der Heizungsanlage gibt es unterschiedliche Arten. Je nach Energieträger unterscheidet man zwischen

  • Gasheizung: Eine Gasheizung heizt mit brennfähigen Gasen. Dazu gehören Erdgas und Flüssiggas. Der Heizstoff wird verbrannt, dadurch entsteht Wärme, die über einen Wärmeträger an die entsprechenden Räume abgegeben wird. So entsteht durch Ihre Heizung eine behagliche Wärme.
  • Ölheizung: Im Gegensatz zur Gasheizung erzeugt die Ölheizung die Wärme nicht durch die Verbrennung von Gasen, sondern von Öl. Eine Ölheizung wird nicht nur für die Beheizung von Räumen, sondern auch für die Warmwasseraufbereitung verwendet.
  • Holzheizung (man nennt sie auch Pelletheizung oder Hackschnitzelheizung): Die Wärmeerzeugung erfolgt hier durch das Verbrennen von biogenen Festbrennstoffen aus Holz.
  • Erdwärmeheizung / Wärmepumpen: Hierbei wird in der Erde gespeicherte Wärme mittels einer Wärmepumpe aus dem Boden geholt und für das Beheizen von Räumen nutzbar gemacht.
  • Solarheizung: Die Solarheizung unterstützt bestehende Heizungsanlagen und wird vorwiegend für die Warmwasseraufbereitung verwendet.

Egal welche Anlage die passende ist – wir finden sie!

Moderne Heiztechniken – Wärmepumpen

Unter den sogenannten modernen Heiztechniken gibt es unterschiedliche Arten von Wärmepumpen:

  • Sole-Wasser-Wärmpumpe
  • Wasser-Wasser-Wärmepumpe
  • Luft-Wasser-Wärmepumpe
  • Luft-Luft-Wärmepumpe

Jede Wärmepumpe unterscheidet sich hinsichtlich der Energie, die sie verwendet und als Wärmequelle nutzt (Luft, Wasser, Erdreich).

Sole-Wasser-Wärmepumpe / Erdwärmepumpe

Die Sole-Wasser-Wärmepumpe nutzt die ständig im Erdreich vorhandene Wärme. Eine Variante der Erdwärmepumpen nutzt Erdkollektoren. Diese haben eine große Fläche und werden ca. ein bis zwei Meter unter der Erde verlegt. Hier unterliegen sie den Jahreszeiten entsprechenden Temperaturschwankungen.

Die zweite Variante der Erdwärmepumpen arbeitet mit Erdsonden. Diese Rohre in Form eines Doppel-U werden bis zu 100 Meter tief ins Erdreich gebohrt. Im Gegensatz zu den Erdkollektoren unterliegen diese hier keinen Temperaturschwankungen. Dort herrscht eine konstante Temperatur von 17°C.

Die Erdwärmepumpe an sich befindet sich im zu beheizenden Gebäude. Sie besteht aus einem Verdampfer, einem Verdichter und einem Verflüssiger. Das Kühlmittel aus den Erdkollektoren bzw. die Sole aus den Erdsonden wird im Verdampfer verdampft und das entstehende Gas anschließend im Verdichter komprimiert. Dadurch steigt die Temperatur an. Der Wärmetauscher im Verflüssiger sorgt nun dafür, dass die Wärme an das Heizungswasser abgegeben wird. Dabei kühlt das Gas ab und kann dem Kreislauf wieder zugeführt werden.

Wasser-Wasser-Wärmepumpe

Der Wasser-Wasser-Wärmepumpe dient das Grundwasser als Wärmequelle. Dieses hat ganzjährig eine Temperatur zwischen 10-12°C. Um eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe zum Heizen zu nutzen, müssen 2 Brunnen gebohrt werden. Im sogenannten Ansaugbrunnen wird Wasser nach oben gesaugt, das über den zweiten Brunnen, den Sickerbrunnen, zurückfließt. Auch hier sorgt ein Wärmetauscher dafür die Wärmequelle (das Grundwasser) seine Wärme abgibt. Das dafür eingesetzte Kältemittel verdampft dabei und wird anschließend in einem Kompressor verdichtet. Dadurch steigt die Temperatur.

Bei der Wasser-Wasser-Wärmepumpe wird ein zweiter Wärmetauscher eingesetzt, der die entstandene höhere Temperatur auf das Heizungswasser überträgt. Dabei kühlt das Kältemittel wieder ab und verflüssigt sich.

Luft-Wasser-Wärmepumpe

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe verwendet Wärme aus der Luft zum Heizen. Auch hier überträgt der Wärmetauscher die Wärme auf ein Kühlmittel, das dabei verdampft. Im Kompressor wird das entstandene Gas verdichtet und erhält dadurch eine höhere Temperatur. Im auch hier eingesetzten zweiten Wärmetauscher wird das Heizungswasser aufgeheizt (daher der Name Luft-Wasser-Wärmepumpe – der Wärmeträger ist zunächst die Luft und anschließend das Heizungswasser). Das Gas wird auch hier wieder verflüssigt und dem Kreislauf erneut zugeführt.

Luft-Luft-Wärmepumpe / Luftwärmepumpe

Man bezeichnet die Luft-Luft-Wärmepumpe auch als Luftwärmepumpe. Eigentlich ist diese Bezeichnung jedoch nicht korrekt, denn genau genommen handelt es sich um keine Wärmepumpe. Im Gegensatz zu den anderen Wärmepumpen verwendet sie anstelle eines flüssigen Kühlmittels einen Plattenwärmetauscher. Due Funktionsweise einer Luft-Luft-Wärmepumpe besteht darin, dass in einem Zweig warme Abluft und in einem anderen Zweig kalte Frischluft angesaugt werden. Im Plattenwärmetauscher wird die Frischluft durch die Wärme der Abluft aufgeheizt und an die zu beheizenden Räume abgegeben.

Effektivität von Wärmepumpen

Die Effektivität von Wärmepumpen hängt von der jeweiligen Art ab. Während Erdwärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen sehr effektiv beim Heizen sind, ist eine Luft-Wasser-Wärmepumpe weit weniger effektiv. Diese hat jedoch den Vorteil, dass sie relativ klein ist und keine Erdarbeiten oder Bohrungen nötig sind. Daher ist sie in der Anschaffung vergleichsweise günstig. Luftwärmepumpen sind nur dann effektiv, wenn das zu beheizende Gebäude eine dichte Gebäudehülle und ein entsprechendes Lüftungssystem hat. Dies ist meist nur bei Neubauten der Fall. Daher eignet sie sich in der Regel nicht für die Sanierung von Gebäuden.

Heizung Siegburg – Komplettversorgung vom qualifizierten Fachmann!

Mit Odenthal als qualifizierten Fachbetrieb haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner an Ihrer Seite. Wir beraten Sie umfassend bezüglich der richtigen Heizungsanlage – egal welche Heizart Sie bevorzugen.

Nach der Beratung installieren wir die komplette Heizungsanlage und nehmen Sie in Betrieb – sowohl für Neu- als auch für Altbauten. Auch nach dem Heizungseinbau sind wir weiterhin für Sie da. Wir stehen Ihnen für Heizungswartung und Heizungsreinigung zur Verfügung. Eine regelmäßige Wartung und Reinigung sorgt für einen reibungsfreien Betrieb der Heizungsanlage und garantiert eine lange Lebensdauer.

Der Odenthal Heizenergie-Check

Gerade in der heutigen Zeit, in der ansteigende Energiekosten an der Tagesordnung sind, wird das Thema Heizung immer wichtiger. Energiekosten machen schließlich mittlerweile ca. ein Viertel der Wohnkosten aus.

Es steht immer mehr die Frage im Vordergrund, wie man sein Haus oder seine Wohnung energieeffizienter heizen und Heizkosten verringern kann.

Wir beraten Sie gerne zu jeglichen Heizarten – egal ob Gasheizung, Ölheizung, Holzheizung oder Pelletheizung und zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie auch Sie energieeffizienter heizen. Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie eine kostenlose Beratung zur Energieeinsparung.

Mehr als nur Heizung

Odenthal steht nicht nur für kompetenten Komplettservice rund um Ihre Heizung, sondern auch für Haustechnik, Sanitär und Klima. Wir installieren die passende Haustechnik – gerne auch komplett vernetzt. So können Sie aus dem Urlaub Ihre Heizung starten oder auf dem Weg nach Hause das Badewasser zum Feierabend bereits vorheizen.
Gerne übernehmen wir auch die komplette Sanitärinstallation sowie alle Leistungen und um die Klimatechnik für Sie.

Unser Firmensitz Siegburg

Unser Firmensitz liegt in Siegburg. Als Kreisstadt des Rhein-Sieg-Kreises liegt Siegburg im Süden von Nordrhein-Westfalen in der Kölner Bucht. Nachbarstädte sind Troisdorf, Lohmar, Sankt Augustin und Hennef. Auch diese Orte gehören zu unserem Einzugsgebiet.
Namensgeber für die Stadt Siegburg ist der Fluss Sieg, der westlich von Siegburg in den Rhein mündet. Begrenzt wird Siegburg außerdem durch die Agger. Diese stellt die Grenze zu Troisdorf dar.
Mittlerweile hat Siegburg ca. 45.000 Einwohner. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Michaelsberg mit der ehemaligen Abtei Michaelsberg auf dem Gipfel. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Pfarrkirche St. Servatius, der Hexenturm, die Klosterkirche Seligenthal sowie die Siegessäule am oberen Markt.